Philosophie

Was motiviert uns und was sind unsere Ziele?

Was wir wollen, lässt sich einfach auf den Punkt bringen: Wir wollen die Gesellschaft verändern. Insbesondere möchten wir aktiv dazu beitragen, die Arbeitswelt menschenfreundlicher zu gestalten. Doch was bedeutet das für uns konkret?

35-Stunden Woche

Island macht es vor. Und die Schweiz hinkt aus unserer Sicht, wie bei so vielem (Frauenwahlrecht, Elternzeit usw…), hinterher. Nach isländischem Vorbild sprechen wir uns deshalb für die Einführung der 35-Stunden-Woche in der Schweiz aus.
Interessante Links dazu finden Sie hier:
35-Stunden-Woche für alle – Island schaltet auf die Vier-Tage-Woche um – News – SRF

Bedingungsloses Grundeinkommen

Angst den Job zu verlieren und damit sich selbst und die Familie in den finanziellen und damit oftmals auch sozialen und gesellschaftlichen Ruin zu treiben, bindet viele Menschen an eine Arbeit, die sie nicht gerne ausführen. Wir glauben, dass diese Angst zu einem Machtungleichgewicht zwischen arbeitgebenden Personen/Institutionen und arbeitnehmenden Menschen führt. Damit mehr Menschen ohne Zukunftsangst einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen können, befürworten wir deshalb die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.
Lesen Sie hier mehr zur entsprechenden Volksinitiative:
BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN – grundeinkommen

Recht auf Homeoffice

Jeder Mensch hat das Recht auf Freiheit. Dazu gehört unserer Meinung nach auch das Recht, im Rahmen der lokal geltenden gesetzlichen Bestimmungen, über den eigenen Aufenthaltsort frei entscheiden zu können. Das eigene Zuhause, nah bei der Familie, die auch heute noch eine wichtige Grundinstitution moderner Rechtsstaatlichkeit bildet, ist aus unserer Sicht der ideale Ort um einer Entfremdung der Arbeit entgegenzuwirken und gleichzeitig einen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, insbesondere für schwangere und stillende Menschen und andere Menschen mit Betreuungspflichten, ist dabei nur ein Vorteil von vielen. Aus diesem Grund plädieren wir für ein Recht auf Homeoffice, überall dort wo es die Tätigkeit fachlich und technisch zulässt. Halten wir die Strassen frei für unsere Mitmenschen, die es vor Ort in den Spitälern, auf Baustellen und an vielen weiteren Orten so dringend braucht.

Ja, zur Elternzeit

Trotz einer vergleichsweise starken Wirtschaft und hohem Wohlstand bildet die Schweiz im intereuropäischen Vergleich das Schlusslicht, wenn es um das Thema Elternzeit geht. Und auch hier zeigen unsere Nachbarländer, dass eine, die Gleichstellung zwischen den Elternteilen fördernde, Familienpolitik mit Elternzeit, nicht zum Staatsbankrott führt. Neben gesundheitlichen, sozialen und sogar volkwirtschaftlichen Argumenten, die für die Einführung einer Elternzeit sprechen, sind wir ganz einfach der Ansicht, dass die Zeit mit dem eigenen Kind und der eigenen Familien etwas sehr kostbares ist und in keinem Fall mit monetären Werten bemessen werden kann. Allein schon aus diesem Grund, steht es für uns ausser Frage, dass es auch in der Schweiz an der Zeit ist, nachzuziehen. Deshalb sprechen wir uns ohne Umschweife für die Elternzeit aus!