Lösungen

Unsere IT Lösungen sind speziell auf die Bedürfnisse kleinerer Kultur-, Bildungs- u. Verwaltungsbetriebe ausgerichtet, sodass bereits mit geringem Budget und einer überschaubaren Investition viel bewirkt werden kann. Unser Ziel sind ehrliche und solide Lösungen, die Ihnen das Arbeitsleben erleichtern und an denen Sie lange Freude haben anstelle überdimensionierter Luxuslösungen.

Websites & Wikis

Online-Archive und Datenbanken ermöglichen und erleichtern die geisteswissenschaftliche Zusammenarbeit weltweit, bewerben und vermitteln kulturelle Angebote und Wissen oder stellen Verwaltungsinformationen zur Verfügung. Wir kennen die spezifischen Bedürfnisse bezüglich Websites in Kultur, Bildung und Verwaltung und wissen, dass sich diese sehr stark unterscheiden. Kulturwebsites sollen gluschtig machen, Bildungswebsites sollen Wissen vermitteln und Verwaltungswebsites sollen politische Prozesse transparent machen und die Bevölkerung informieren. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihrer Internetpräsenz und erstellen Websites, Wikis und Online-Datenbanken. Dabei kümmern wir uns nicht nur um Konzeption und Entwicklung, sondern beraten Sie auch zu Themen wie Domain, Webhosting und Datenschutz.

Cloud & Kollaboration

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist digital und weitestgehend ortsunabhängig und muss höchsten Sicherheitsanforderungen genügen. Dokumentenmanagementsysteme, Kommunikations- und Kollaborationsplattformen bilden dabei eine solide Grundlage für die digitale Zusammenarbeit.

Wichtig ist aber auch, dass den Menschen Ihrer Organisation nicht nur die richtigen Tools bereitgestellt werden sondern, dass diese auch stabil und verlässlich sind. Wir empfehlen deshalb Microsoft 365 in Kombination mit Microsoft Azure. Microsoft 365 & Azure bietet professionelle IT-Infrastrukturleistungen wie

  • virtuelle Server zum Hosting eigener Apps
  • Zentrale Benutzerverwaltung
  • Multifactor Authentication

sowie digitale Kollaborationsplattformen und Productivity-Tools wie

  • Microsoft Office (Outlook, Powerpoint, Word, Excel und Co.)
  • persönliche und gemeinsame Dateiablagen (OneDrive)
  • Videotelefonie mit Microsoft Teams
  • Dokumentenmanagement (Sharepoint)
  • uvm.

Gleichzeitig schont Microsoft 365 & Azure das Budget, weswegen sich der Schritt in die Microsoft Cloud sogar für freischaffende Einzelpersonen und sehr kleine KMU lohnt.

Mehr zu den Angeboten von Microsoft Schweiz erfahren Sie unter hier (Achtung, die folgenden Links öffnen die offiziellen Produktseiten zu Microsoft 365 und Azure von Microsoft Schweiz)

Alle Microsoft 365-Pläne vergleichen | Microsoft

Was ist Azure? (Microsoft Cloud Services) | Microsoft Azure

Wir helfen Ihnen bei der Evaluation der richtigen Plans und der Einrichtung ihrer Microsoft Umgebung.

Softwareentwicklung

Wo immer es möglich ist setzen wir auf bewährte Software Standardlösungen. Manchmal gibt es aber am Markt noch kein Programm oder keine App, die die spezifischen Anforderungen abdeckt. Mit unserer Erfahrung in der Softwareentwicklung und kombiniert mit unserem geisteswissenschaftlichen Fachwissen unterstützen und begleiten wir Sie durch den gesamten Entstehungszyklus einer Software.

  • Wir helfen Ihnen bei der Initialisierung Ihres Vorhabens und zeigen auf, was machbar ist und welche Technologien sich für Vorhaben eignen können. Ziel der Initialisierung ist es sich im Technologiedschungel zu orientieren und eine erste grobe Stossrichtung auszuloten.
  • Wir unterstützen Sie bei der technischen Konzeption ihrer App-Idee. Im Konzept wird definiert, welche Technologien oder Programmiersprachen, Plattformen, Infrastruktur (dies umfasst Hardware wie Tablets oder spezielle Eingabegeräte wie Scanner genauso wie virtuelle Server für den Betrieb Ihrer Applikation) umgesetzt und über welche Schnittstellen die Systeme miteinander arbeiten sollen oder die grafische Benutzeroberfläche gestaltet werden soll. Der aus unserer Sicht wichtigste Punkt der Konzeption ist es aber, diejenigen Menschen, die später mit der Software arbeiten (müssen) mit an Bord zu holen und sie als Teil eines kreativen Prozesses in die Entstehung des späteren Produkts zu integrieren.
  • Wir realisieren. Dies umfasst zum einen die Programmierung – also die konkrete Übersetzung des Konzepts in Code – aber auch die Installation und Konfiguration der, für den sicheren und stabilen Betrieb notwendigen, Infrastruktur. Auch das Testing ist hier ein wichtiger Bestandteil.
  • Wir begleiten die Einführung. Die Entwicklung und technische Implementierung der Software ich nur die halbe Arbeit. Im letzten Schritt geht es darum die Menschen Ihrer Organisation mit der fertigen Software bekannt zu machen, diese zu Schulen sie im Umgang mit der Software und den neuen Arbeitsabläufen vertraut zu machen. Hier ist nicht nur technisches Wissen, sondern auch Feingefühl gefragt.

Datenbankanwendungen

Die Speicherung und Verwaltung von Daten geschieht vielerorts mit Hilfe von Tabellekalkulationsprogrammen wie Microsoft Excel. Dies ist zwar eine kostengünstige und einfach zu realisierende Lösung, die aber insbesondere bei wachsenden Datensammlungen mit vielen Nachteilen und Risiken verbunden ist. Funktionen wie Mutationshistorien (wer, hat einen Datensatz wann und wie bearbeitet?) oder Schutz vor unerlaubter Manipulation (wer darf die Daten nur einsehen und wer darf diese bearbeiten) lassen sich in solchen Programmen nicht umsetzen. Insbesondere grosse Datensammlungen, die beispielsweise zu geisteswissenschaftlichen Forschungszwecken ausgewertet werden, müssen höchsten Qualitätsanforderungen genügen:

  • Je nach Verwendungszweck müssen die Daten aktuell sein und den abgebildeten realen Zustand in Echtzeit repräsentieren
  • Daten sollten frei von Redundanzen sein
  • Daten und Ihre Relationen zueinender sollen die Realität korrekt abbilden
  • Daten müssen in sich konsistent, also widerspruchsfrei sein
  • Daten sollten eine bestimmte, dem Informationsbedarf gerechte, Relevanz aufweisen
  • Daten müssen einheitlich strukturiert werden, damit sie auswertbar sind
  • Die Aussage jedes Datensatzes muss eindeutig sein
  • Daten müssen zuverlässig sein, sodass ihre Entstehung/Erhebung lückenlos nachvollziehbar ist
  • Daten müssen vollständig sein
  • Daten müssen genau sein und dürfen beispielsweise keine Rundungsfehler enthalten
  • Zuletzt sollten Daten auch verständlich sein und mit den Terminologien und dem Begriffsverständnis einer bestimmten Disziplin übereinstimmen